Geliebte und Ekstase


05. März 2022       06. März 2022


Weitere Termine:

Samstag 02. 07. 2022 und Sonntag 03. 07. 2022
Samstag 24. 09. 2022 und Sonntag 25. 09. 2022
Kulturzentrum Immanuel Wuppertal




Der Auftakt des Festivals bilden Konzerte des Kinder-Ensembles Klanglabor NRW und das Kinder-Ensembles Happy Percussion sowie Performance und Installation von Mabel Yu-ting Huang, von Carola Gruber, von Ole-Kristian Heyer, von Dawid Liftinger sowie von Fu Xiao. Das Programm soll neue Wege der Wahrnehmung sowie des Hörens anregen - in den traditionellen Räumlichkeiten des Kulturzentrums Immanuel in Wuppertal.

5./6. März 2022 | 13:00–20:00 Uhr
live Performance-Musik jeweils um 15:00, 17:00, 19:00 Uhr

Klanglabor: Geliebte und Ekstase
Performance. Musik. Installation.

MITWIRKENDE
MABEL YU-TING HUANG, KLAVIER & PERFORMANCE
CAROLA GRUBER, KREATIVES SCHREIBEN & PERFORMANCE
OLE-KRISTIAN HEYER, VIDEO KUNST & PERFORMANCE
DAWID LIFTINGER, LICHTKUNST & PERFORMANCE
FU XIAO SCHLAGZEUG & PERFORMANCE
KINDER ENSEMBLE KLANGLABOR NRW
KINDER ENSEMBLE HAPPY PERCUSSION

Auf dem Programm stehen Performances (Uraufführung) sowie diese Werke:
György Kurtag: „Játékok (Spiele)”, Gerhard Stäbler: „DALÍ – MÚSICA MÁGICA PARA PIANO“, Kunsu Shim: „song of wind”, Tiange Zhou: „Oneday (deutsche Erstaufführung)”, Igor Santos: „(ghost) behind articulation” und John Cage: „Variations”.

Die Programmauswahl versteht sich als Spiegelbild vielseitiger Aspekte der Außenwelt sowie innerer Berührung: Impulse aus der Tradition und Neuerfindung, wundervolle Klangfarben und sehnsuchtsvolle Momente präsentiert und erforscht die interdisziplinäre Künstlergruppe mit Pianistin und Soundkünstlerin Mabel Yu-ting Huang, Schriftstellerin Carola Gruber, Lichtkünstler Dawid Liftinger und Videokünstler Ole-Kristian Heyer gemeinsam mit den Besucher:innen. Das Programm umfasst eine Uraufführung sowie eine deutsche Erstaufführung.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den vier Künstler:innen hat 2021 beim Festival TRANSURBAN Residency in Gelsenkirchen begonnen. Dort entstand eine gemeinsame künstlerische Arbeit, die darauf abzielte, die menschliche Wahrnehmung durch sinnliche Impulse zu aktivieren. Während der Residency haben die Künstler:innen mit der Klang- und Kunstinstallation und der Live-Performance „Floating garden” eine entsprechende Erlebniswelt geschafft.

Ort:

Kulturzentrum Immanuel Wuppertal
Sternstraße 73, 42275 Wuppertal

Programm:

Kunst- und Klanginstallation von 13:00 bis 20:00
Konzert mit Performance-Musik jeweils um
15:00, 17:00, 19:00
Eintritt frei, Spenden willkommen

5. & 6. März 2022 (13 bis 20 Uhr)
Performance. Musik. Installation.

Klang-Installation Soundscape aus Wuppertal von Mabel Yu-ting Huang: Rathausplatz Barmen Wuppertal, Werth, Alte Markt, Alte Freiheit, Poststraße, Schwanenstraße, Grünstraße, Sternstraße.
‘I, Me, Mine’ Licht-Installation von Dawid Liftinger
Projektion von Ole-Kristian Heyer
‘Der Himmel sieht alles’ von Carola Gruber

https://hymabel.com/
http://www.dawidliftinger.com/
https://www.instagram.com/olekristianheyer/
https://carolagruber.de/


*Sonderevent* 5. März 2022 | 15:00 Uhr

Performance-Musik mit Kinder-Ensemble Klanglabor NRW, Kinder-Ensemble Happy Percussion
Klavierprogrammauswahl aus György Kurtags „Játékok (Spiele)“ und Performance mit Schlagzeug

*Mitmachen!* 5. März 2022 | 17:00 Uhr

Performance-Lesung mit Carola Gruber
 

5. März 2022 | 19:00 Uhr

Performance-Musik mit Mabel Yu-ting Huang, Klavier und Dawid Liftinger, Licht und Elektronik
Tiange Zhou: Oneday für Klavier (2019, Deutsche Erstaufführung)
Kunsu Shim: song of wind für Klavier (1988)
Improvisation für Klavier, Licht und Elektronik

https://www.tiangezhoumusic.com/
https://kunsu-shim.de/

*Mitmachen!* 6. März 2022 | 15:00 Uhr

Performance-Lesung mit Carola Gruber
 

6. März 2022 | 17:00 Uhr

Performance-Musik mit Mabel Yu-ting Huang, Klavier und Dawid Liftinger, Licht und Elektronik
Gerhard Stäbler: Dalí eine música mágica (1995/1996)
Igor Santos: (ghost) behind articulation
Improvisation für Klavier, Licht und Elektronik

https://gerhard-staebler.de/pages/de/aktuelles.php
https://igor-santos.com/

6. März 2022 | 19:00 Uhr

Performance-Musik mit Mabel Yu-ting Huang, Klavier;Dawid Liftinger, Licht und Elektronik; Ole-Kristian Heyer, Cello; Carola Gruber, Sprechstimmen
Improvisation für Klavier, Cello, Sprechstimmen, Licht und Elektronik
John Cage: Variations

https://johncage.org/about.html
______

Eintritt frei, Spenden willkommen ︎︎︎

︎1. via Paypal 





  

︎2. via Email and Bank transfer / Email und Banküberweisung / 來信、轉帳           
          thepresentartfestival@gmail.com


(DE) “Der Moment glänzt mit Wärme der sich verbreitenden versteckten Nachricht einer Person, eines Buchs, einer Serie, eines Liedes, Kunstwerks, oder auch des Wetters und der Landschaft ringsum - die uns ein Leben lang begleitet…” Unter diesem Motto bezieht sich das Programmbild “The Present”, wie der doppelte Sinn des Wortes andeutet, und konzipiert, dass die Besucher Assoziationen und sinnliche Begegnungen aus mehreren Perspektiven erfahren.

Sehr oft beschäftigen wir uns mit den herrlichen und prächtigen Momenten. Wir wollen sie als die glücklichsten und bedeutsamen Teile des Lebens wahrnehmen. Gegensatz dazu nehmen wir nur selten die kleinen Details des täglichen bewusst Lebens wahr. Sie bleiben Fragmente im Pattern und Schatten unseres Gedächtnisses und beeinflussen uns als seelische Effekte. Die Pianistin möchte im Programm “Geliebte und Ekstase” mit Einwohner und Künstlern den Spielort mit Materialien aus Natur, Licht, Klang und Kunstwerken eine hör-sichtbare, sinnliche reizvolle Erlebniswelt schaffen. Das Veranstaltungsformat wird in denen Konzertprogrammen mit Klang- und Kunstinstallation und Performances zyklisch alternieren entwickeln. Die Installation wird die Veranstaltung räumlich und zeitlich strukturieren und das Publikum als Mitwirkende des Festivals verstehen. Darunter bietet die Kunst für alle mit offenen Ohren.

______

(EN) “The Present shines with warmth of the spreading hidden message from a person, book, sequel, song, piece of artwork, the weather and surrounding landscape - which are useful for a lifetime…” This is the motto of the program image of the art festival “The Present”. As the synonym sense of the word itself, it is composed so that audiences experience associations and sensual encounters from multiple perspectives.

Very often we tend to earn glorious and splendid moments. We want to have them as the happiest and most meaningful parts of life. In contrast, we rarely perceive the small details of everyday life consciously. They remain as fragments in the pattern and shadow of our memory and influence us lifelong. In programme “Geliebte und Ekstase” the pianist works with local residents and artists creating the venue with materials from nature, light, music and art works into audible, sensual, delightful world of experience. The installations structure the festival events spatially and temporally and alternate with live performances. The audience are also the participants and creators. This brings the festival closer to its concept as the center of artistic freedom with open minds and ears.

______

(中文) “此時此刻來自一個人的一句話、一本書、一篇續章、一段歌謠、一件藝術作品、甚至是當下的天氣,及或者一片映入眼簾的周圍觀景,正閃耀與溫暖著我們的內心,而這當中所要傳遞的隱藏信息,或許會陪伴我們一生...” 上述為藝術節“The Present” 的形象引言,就如“The Present”這個詞本身帶有多重意義。藝術節致力建立讓觀眾從多個角度體驗聯想和感性相遇的場域。

我們經常嚮往贏得光輝燦爛的人生,我們希望生活充滿最快樂、最有意義的時光。然而相比之下,我們很少有意識地去感知到日常生活的小細節,而它們作為我們記憶片段和陰影,終生影響著我們。鋼琴家使用來自自然界的光影素材、聲音及藝術作品,與客座藝術家和當地居民於 “Geliebte und Ekstase” 節目中,呈現一個視覺與聽覺交融、感知共鳴、刺激感官與經歷的體驗場域。 節目內容呈現為裝置藝術與現場表演循環交替,立裝置藝術為時間與空間的軸線,於其中設置現場表演與自由言論座談。觀眾亦是觀摩者也是創造、參與者,這讓藝術節也更趨近為藝術家與社區、社群真正能直接交流、溝通的自由藝術中心。

______